Ein Chorsatz von Paul Schedius im „Musikalischen Stammbuch“ des Christoph Nostwitz

Vermutlich Ende 1541 oder Anfang 1542 verfasste Martin Luther den Text des Liedes „Erhalt uns, Herr, bei deinem Wort“, beunruhigt durch das erneute Vorrücken des türkischen Heeres auf Österreich. Zudem erhöhte sich...

Mehr

Philipp, treibe die Sache voran!

Urbanus Rhegius, seit 1530 Superintendent in Celle, und Philipp Melanchthon befinden sich beide in Schmalkalden, als Rhegius zwischen dem 18. und 23. Februar 1537 diesen Brief an Melanchthon richtet. Seit dem 7. Februar tagen in dem zur Landgrafschaft Hessen...

Mehr

In seinen „Virorum illustrium seu Historiae Sacrae libri IX“, den ‚Neun Büchern über berühmte Männer oder die heilige Geschichte‘, schildert Georg Fabricius das Leben und Wirken vieler Gestalten des Alten Testaments. Seine Absicht dabei ist, dem Leser Grundwissen in der Personenkunde der Bibel und...

Mehr

Ein Melanchthonautograph als Waffe

Im Frühjahr 1574 wurde in Kursachsen ein Prozess gegen Theologen, Professoren und kursächsische Räte eröffnet, denen unterstellt wurde, sie hätten versucht, auf konspirative Weise in Kursachsen den Calvinismus einzuführen. Personen in führenden Positionen an den...

Mehr

Luthers Lehr und Volkes Mund

Als „kleine Biblia“, „Enchiridion“ (Handbuch) und „Exempelbuch“ hat Martin Luther den Psalter bezeichnet, weil das Buch die Summe aller biblischen Glaubenserkenntnis in sich trage und die Höhen und Tiefen des menschlichen Herzens unmittelbar zum Ausdruck bringe. Luther...

Mehr